J

Jet A-1 ist eine bestimmte Spezifikation unter den verschiedenen Luftfahrtbetriebsstoffen, den Kerosinen. Jet A-1 ist der gängigste Flugturbinenkraftstoff, der in der zivilen Luftfahrt verwendet wird. Er wird in Raffinerien aus der Destillation von Rohöl gewonnen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Mitteldestillat. In den Werken der Shell Rheinland Raffinerie wird Jet A-1 für die Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und Frankfurt/Main hergestellt.


K

Katalysatoren sind Stoffe, die den Ablauf chemischer Reaktionen beschleunigen, ohne sich dabei selbst zu verändern. Im menschlichen Körper zum Beispiel unterstützen bestimmte Eiweiße, die Enzyme, als Katalysatoren die Verdauung. Diese Art der Katalyse nennt man enzymatische Katalyse. In der Mineralölindustrie werden Katalysatoren bei verschiedenen Verfahren eingesetzt, zum Beispiel Platinkatalysatoren beim Reformieren (Anhebung der Oktanzahl) von Benzin, andere werden bei der Entschwefelung von Mineralölprodukten, beim Cracken und bei der Schwefelgewinnung verwendet. Auch im Umweltschutz, z.B. bei der Entgiftung von Autoabgasen oder der Entstickung von Abgasen aus Feuerungsanlagen (Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffoxide (NOx) werden entfernt) spielen Katalysatoren eine wichtige Rolle: Giftige und Umweltbelastende Bestandteile des Abgases wie Kohlenmonoxid, Stickoxide und Kohlenwasserstoffverbindungen werden zu Stickstoff, Kohlendioxid und Wasser umgewandelt.


L

Unter einem Lösungsmittel (umgangssprachlich auch: Lösemittel) versteht man einen Stoff (meistens eine Flüssigkeit), der Gase, andere Flüssigkeiten oder Feststoffe lösen kann, ohne dass es dabei zu chemischen Reaktionen zwischen gelöstem Stoff und lösendem Stoff kommt. In der Regel werden Flüssigkeiten zum Lösen anderer Stoffe eingesetzt. Aber auch Feststoffe können andere Stoffe lösen (z. B. wird in Wasserstofftanks von Wasserstoffautos gasförmiger Wasserstoff in festem Metall gelöst).

Obwohl das Lösungsmittel nicht selbst an der chemischen Reaktion teilnimmt, ist es für chemische Reaktionen sehr wichtig. Die Wirkungen des Lösungsmittels sind unterschiedlich und hängen von der Reaktion ab. Durch die Lösung eines Stoffes in einem Lösungsmittel werden Reaktionen oft erst in endlichen Zeiträumen ermöglicht, da die Stoßhäufigkeiten z. B. in Feststoffen bei niedrigen Temperaturen nicht ausreichend hohe Reaktionsgeschwindigkeiten ergeben. Die wichtigsten Aufgaben des Lösemittels bei chemischen Reaktionen sind konvektiver Wärme- und Stofftransport; Stabilisierung von Übergangszuständen der Reaktion; Verdünnung zur Vermeidung von Nebenreaktionen.